Home||Partner||Chronik||Vereinszeitung||Sportanlagen||Schiedsrichter||Impressum||Sitemap||Suche||Archiv||

Mannschafts News - Detailansicht

< Verein verpflichtet neuen Torwarttrainer
15.06.2014 | 08:31 | Alter: 4 Jahre
Von: Volker Köhn

U13 - TSV Falkenheim 7:0 (1:0)

Zum Saisonabschluss in der Kreisklasse Nürnberg-Frankenhöhe 1 gewannen die D-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg am Donnerstagabend gegen die männliche D-Jugend des TSV Falkenheim Nürnberg mit 7:0 (1:0).
Durch den hohen Sieg gegen den punktlosen Tabellenletzten beendeten die Clubmädels die Saison mit 50 Punkten und 73:17 Toren auf dem 3. Tabellenplatz. Das Heimrecht wurde kurz vor der Partie gedreht. Vom Anpfiff an hatte der FCN die Begegnung auf der Sportanlage Luitpoldhain im Griff. Es dauerte gerade einmal 20 Sekunden bis zur ersten Tormöglichkeit durch Gia Corley. Drei Minuten später hatte erneut Gia Corley die Chance, den Club in Führung zu schießen, doch sie setzte den Ball rechts am Tor vorbei. Die Gäste störten die Mädchen beim Spielaufbau im Mittelfeld, wollten den Ball von ihrem Tor fernhalten. Dies gelang bis zur 9. Minute, als die Cluberinnen durch Neele Reisberger verdient mit 1:0 in Führung gingen. Dennoch spielten die Clubmädels recht umständlich und versuchten es überwiegend durch die Mitte. Die dicht gestaffelte Abwehr der Jungen stand jedoch gut und der FCN schaffte es nur vereinzelt, gefährlich vor dem TSV-Tor aufzutauchen.
Die Clubmädels taten sich schwer und verstanden es nicht, die Gästeabwehr auseinander zu ziehen, um Räume zu schaffen. So plätscherte die erste Hälfte ohne weitere nennenswerte Torchancen dahin. Nach der Pause war die Mannschaft sofort hellwach und die völlig überforderten Falkenheimer wurden jetzt von den Clubmädels regelrecht auseinander genommen.
Den Torreigen eröffnete Jule Kohl in der 34. Minute zum 2:0 für den Club. Gia Corley erhöhte durch einen Doppelschlag in der 41. und 44. Minute zum zwischenzeitlichen 4:0. Jetzt war der FCN so richtig auf Betriebstemperatur und es ging nur noch in eine Richtung. Nun wurde über die Außenpositionen zielstrebiger der Torabschluss gesucht. Hoch konzentriert und ohne Nachlassen bei der Laufbereitschaft und Kondition gestalteten die Clubmädels die zweite Hälfte. Sie legten noch drei weitere Treffer nach: Erst das 5:0 in der 47. Minute durch Neele Reisberger. Dann traf Lena Mauer in der 54. Minute zum 6:0. Den Schlusspunkt setzte die jüngste Clubspielerin Sabrina Eisenhut in der 58. Minute zum klaren 7:0-Endstand.

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Mine Karacubuk - Katharina Auer, Gia Corley, Jeannette Harttung, Melisah Karacubuk, Vanessa Nurtsch, Neele Reisberger, Michelle Schirmer, Andrea Seidler. Eingewechselt wurden Lena Mauer (16.), Jule Kohl (16.), Lara Schmidt (16.) und Sabrina Eisenhut (16.).

Kommentar zu diesem News Beitrag abgeben