Home||Partner||Chronik||Vereinszeitung||Sportanlagen||Schiedsrichter||Impressum||Sitemap||Suche||Archiv||

Mannschafts News - Detailansicht

< U13 - TSV Falkenheim 8:1 (3:1)
12.06.2014 | 08:27 | Alter: 5 Jahre
Von: Volker Köhn

U13 - TSV Nürnberg-Buch 3:1 (0:0)

Die D-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg gewannen am Freitagabend in der Kreisklasse mit 1:3 (0:0) bei der männlichen D-Jugend des TSV Nürnberg-Buch 1921.
Bei bestem Fußballwetter und tollen Bedingungen traten die Clubmädels zu ihrem vorletzten Ligaspiel der Saison an. Die Bucher, die als Tabellenvorletzter den Gang in die Kreisgruppe antreten müssen, waren anfangs sehr aktiv und spielten gut mit. Das brachte den FCN aus dem gewohnten Rhythmus. Die Mädchen fanden noch keine Mittel, um durch die gut gestaffelte Abwehr mal gefährlich vor das TSV-Tor zu kommen. In der 6. Minute erspielte sich der FCN durch Jeannette Harttung die erste Torchance. Tessa Groitl nahm in der 9. Minute den Ball volley aus der Luft an. Ihr Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Die Clubmädels hatten jetzt leichte Feldvorteile, konnten aber spielerisch nicht überzeugen.
Nach 18 Minuten tauchten die Gastgeber durch einen Eckball das erste Mal vielversprechend vor dem Clubtor auf. Zu diesem Zeitpunkt hatte der FCN ein wenig die Spielkontrolle verloren. Die Jungen schienen Oberwasser zu bekommen und hatten in der 25. Minute durch einen sehr gut getretenen Freistoß aus gut 25 Metern die Möglichkeit in Führung zu gehen. Mine Karacubuk lenkte den Ball noch an die Querlatte. Zwei Minuten später hatte der FCN sehr viel Glück, als der Schiedsrichter einen Treffer der Bucher wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannte.
Torlos ging es in die Pause. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache gingen die Cluberinnen die zweite Halbzeit etwas konzentrierter an. Jetzt ergaben sich mehr Spielräume und der Ball lief auch besser durch die eigenen Reihen. Sieben starke Minuten genügten den Clubmädels, um das Spiel für sich zu entscheiden. In der 32. Spielminute fiel das erlösende 0:1 durch Neele Reisberger. Mannschaftskapitän Tessa Groitl erhöhte 120 Sekunden später auf 0:2. Das 0:3 markierte Lara Weissenberger durch einen Kopfballtreffer. Nach dem beruhigenden Vorsprung war wieder ein unerklärlicher Bruch in der Mannschaft zu spüren. Man agierte zu umständlich im Spielaufbau und hatte viele Abspielfehler bereits in der eigenen Hälfte. Vereinzelte Vorstöße der Platzherren brachten das FCN-Gehäuse aber nicht in Gefahr.
Mit gütiger Mithilfe des Schiedsrichters bekamen die Jungen einen Neunmeter zugesprochen. Vorausgegangen war ein ganz normaler Zweikampf im Strafraum. Dieses Geschenk nahm der TSV dankend an und verkürzte zum 1:3-Endstand (58.).

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Mine Karacubuk - Katharina Auer, Tessa Groitl, Jeannette Harttung, Melisah Karacubuk, Jule Kohl, Neele Reisberger, Andrea Seidler, Lara Weissenberger. Eingewechselt wurden Vanessa Nurtsch (25.), Michelle Schirmer (28.), Sabrina Eisenhut (28.) und Lara Schmidt (42).

Kommentar zu diesem News Beitrag abgeben