Home||Partner||Chronik||Vereinszeitung||Sportanlagen||Schiedsrichter||Impressum||Sitemap||Suche||Archiv||

Mannschafts News - Detailansicht

< U13 - VfL Nürnberg 0:1 (0:1)
08.06.2014 | 08:09 | Alter: 4 Jahre
Von: Volker Köhn

Frauen III - SpVgg Mögeldorf 2000 3:1 (2:0)

Die 3. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg gewann zum Saisonabschluss gegen die SpVgg Mögeldorf 2000 mit 3:1 (2:0).
Bereits in der Vorwoche sicherte sich die Dritte die Meisterschaft in der Kreisklasse Nürnberg-Frankenhöhe 2 und somit den Aufstieg in die Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe. Zur nun bedeutungslosen Spitzenpartie gegen den Tabellenzweiten kamen immerhin 65 Zuschauer auf die Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule, obwohl die Zweite zeitgleich im Sportpark Valznerweiher um den Landesliga-Aufstieg spielte.
Beide Teams nahmen die Begegnung noch einmal ernst und so entwickelte sich eine flotte Partie. Mit dem 3:1 waren die Mögeldorferinnen noch gut bedient, denn gemessen am Spielverlauf hätte es eigentlich eine Klatsche setzen müssen. Der FCN ging zu fahrlässig mit seinen Chancen um, sodass eine Standardsituation das verdiente 1:0 einbrachte: Nach einem Handspiel von Selina Williams im Strafraum verwandelte Nicole Schneeberger den fälligen Strafstoß (29.).
Fünf Minuten später setzte Mona Hartmann nach einer Flanke von Lena Böttcher zum 2:0-Halbzeitstand nach (34.). Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Spiel: Mögeldorf konnte nicht, der Club war im Abschluss nicht zwingend genug. In der 65. Minute leistete sich Selina Williams erneut ein Handspiel im Strafraum. Doch den fälligen Elfmeter schoss Stefanie Übler weit über die Querlatte. In der 69. Minute passierte es: Adriana Laterra D'Angelo nutzte die einzige Unachtsamkeit der FCN-Abwehr aus, um zum schmeichelhaften 2:1-Anschluss zu treffen. Spät, erst in der 87. Minute, gelang der eingewechselten Französin Léa Dolzani nach einer Hereingabe von Lena Böttcher die endgültige Entscheidung zum 3:1-Endstand.
Nach dem Abpfiff brachen dann alle Dämme, die Clubfrauen feierten ihre Meisterschaft mit acht Punkten Vorsprung noch ausgelassener als in der Vorwoche. In den 16 Saisonspielen gelangen der Dritten 14 eindeutige Siege sowie ein 2:2-Remis und eine 2:3-Niederlage, beides unverdient, gegen den Angstgegner von der Spielgemeinschaft aus TSC Weißenbronn und TSV 1924 Ammerndorf. 83 Tore wurden erzielt, was sagenhafte durchschnittlich 5,2 Tore pro Partie ergibt.

Der 1. FC Nürnberg III spielte mit:
Luisa Bohn - Stefanie Übler, Alexandra Rahe (81. Irina Wehr), Laura Nagel, Jacqueline Becker (89. Pia Schmitt) - Tanja Ruck, Nicole Schneeberger - Lena Böttcher (40. Irina Wehr, 46. Lena Böttcher), Gabriela Scheller, Patricia Bohn - Mona Hartmann (72. Léa Dolzani).

Kommentar zu diesem News Beitrag abgeben